Gemeinsam bewegt – bewegt vieles!

9 Mai 2019
9 Mai 2019, Kommentare Kommentare deaktiviert für Gemeinsam bewegt – bewegt vieles!

Unter diesem Motto haben die Studentinnen und Studenten des Mediendesign Kolleg Krieglach gemeinsam mit MMag. Zuser in diesem Semester ein Projekt gestartet, das eine umfassende Gestaltung des wunderschönen HLW-Geländes beinhaltet und am 24.5.2019 bei einem Sportfest für verschiedene Schulzweige der HLW Krieglach sowie Schülerinnen und Schüler der NMS Krieglach präsentiert werden soll.

Die neue Geländeausstattung beinhaltet Möbel aus Recycling-Material, welche den Schülerinnen und Schülern in ihren Freistunden gemütliche Aufenthaltsplätze bieten sollen, und auch verschiedene Plätze mit Sportmöglichkeiten wie z.B. Volleyball, Badminton oder eine Slackline. Um den Möbelbau auch bei Schlechtwetter zu ermöglichen bzw. die Möbel in den Ferien und Wintermonaten geschützt unterzubringen wurde von den Studentinnen und Studenten hochmotiviert ein nur noch als Abstellplatz benötigtes Nebengebäude komplett entrümpelt bzw. recycling-fähige Materialien für die Möbel entnommen.

In Zusammenarbeit mit Mag. Fuchs wird außerdem mithilfe zahlreicher motivierter HLW-SchülerInnen der Teich revitalisiert, um sowohl einen idyllischen Entspannungsplatz als auch inspirierenden Raum für naturwissenschaftlichen Unterricht zu bieten. Auch die im Park vorhandenen Bänke, welche Platz für den Unterricht im Freien für eine Klasse bieten, werden im Zuge dieser Geländegestaltung überarbeitet und witterungsbedingte Schäden beseitigt.

Am Sporttag selbst führt ein Orientierungslauf durch den gesamten Park, um den Schülerinnen und Schülern die neuen Aufenthalts- und Sportmöglichkeiten aufzuzeigen, und in verschiedenen Sport-Stationen auch erstmalig ausprobieren zu können.

Bei der Jugendgesundheitskonferenz am 19.6.2019 im VAZ Krieglach soll dieses groß angelegte Projekt einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden.

Einen herzlichen Dank an das Kolleg Krieglach für dieses großartige und hochmotivierte Projekt, welches uns noch für viele Jahre großen Nutzen bringt und für unseren schönen Park endlich eine breitere Verwendung erlaubt!

Zurück
Vor