Gedenkstättenbesuch der 2HL und 4HL

6 März 2020
6 März 2020, Kommentare Kommentare deaktiviert für Gedenkstättenbesuch der 2HL und 4HL

Dem Land Steiermark bzw. der Steirischen Landesregierung war es im Schuljahr 19/20 ein besonderes Anliegen, dass sich Schüler mit der nationalsozialistischen Vergangenheit auseinandersetzen und in der Folge eine demokratische Grundhaltung erwerben. Aus diesem Grund wurden Besuche von entsprechenden Gedenkstätten gefördert.

Auch wir kamen in Genuss dieser Förderaktion und besuchten die NS-Gedenkstätten Aflenz bei Leibnitz und Hinterberg bei Peggau. An beiden Orten wurden in den letzten Kriegsjahren des 2. Weltkrieges Nebenlager des KZ-Mauthausen errichtet. Hunderte Zwangsarbeiter mussten unter unmenschlichen Bedingungen Stollen ausbauen um der Rüstungsindustrie in Graz eine unterirdische Produktion von Rüstungsgütern zu ermöglichen.

Geführt wurden wir durch den Zeitzeugen Herrn Bgm. und LAbg. Franz Trampusch der sich als „Mauthausen-Guide“ zur Verfügung stellte und vom Lageralltag berichtete.

Vor seiner Führung machten wir kurz im Grabungsgelände „Flavia Solva“ Halt um einen Blick auf die einzige römische Stadt im Gebiet der heutigen Steiermark zu werfen und auf der Heimreise gab es noch eine Führung im Sensenmuseum in Deutschfeistritz. Dort waren wir, nach den Restaurierungsarbeiten, die über den Winter durchgeführt wurden, die ersten Besucher 2020 und konnten erleben, wie ein eisenverarbeitender Betrieb vor Beginn der Industrialisierung arbeitete. Einige Schüler und Schülerinnen konnten sogar selbst das Eisen schmieden

Dr. Johannes Zeilinger

Zurück
Vor